Flensburger Sprinter bei Masters-Europameisterschaft

Es ist schon etwas Besonderes, wenn ein Flensburger Leichtathlet an einer Europameisterschaft teilnimmt. Genau das hat in diesem Jahr Jan Dreier von der LG Flensburg geschafft.

Bei der "European Masters Athletics Championships Indoor" im polnischen Torun startete er über 60m Hürden und erreichte mit einer Vorlaufzeit von 9,11 Sekunden tatsächlich das Finale der besten acht Hürdensprinter in der Altersklasse M35!

Im Finale am 28. März konnte er dann mit einer Zeit von 9,23 Sekunden einen starken 7. Platz erreichen.

Doch damit nicht genug:

Zusätzlich wurde Jan Dreier noch überraschend für die deutsche Staffel über 4 x 200 Meter nominiert, in der er zusammen mit Torsten Kühl (Hamburger SV), Harald Köhler (TSV Ipsheim) und Nils Milde (LG Eder) lief. in einem Lauf, in dem die britische Staffel mit der Weltrekordzeit von 1:29,74 Europameister wurde, schrammte das deutsche Quartet um Jan Dreier mit 1:39,01 nur knapp an der Bronzemedaille vorbei und erreichte den 4. Platz!

 

Nächste Termine