Volle Fahrt voraus - Rückenwind für den KLV Flensburg

  • Alle Mann an Bord - KLV Flensburg geht auf große Fahrt
     
  • Thurid Gers mit Dr. Rossen Teller ausgezeichnet

    Die Jahreshauptversammlung des Kreisleichtathletikverbandes Flensburg bot einige Überraschungen.

    Als Gast berichtete der Präsident des Leichtathletikverbandes Schleswig-Holstein Wolfgang Delfs über die Perspektive der Olympischen Spiele in Hamburg und möglicher Folgen für Schleswig-Holstein. Wolfgang Delfs lobte die positive Entwicklung des nördlichsten Kreisverbandes. Die LG Flensburg gibt in Schleswig-Holstein in vielen Altersklassen die Schlagzahl vor und ist auch im Meisterschaftsplan erfolgreicher Ausrichter. Georg Ulrich Hamann überbrachte im Namen des SV Flensburg Grüße und wies auf den anstehenden Sportentwicklungsplan hin, der für Flensburg wegweisend sein wird.

    Im Anschluss folgte eine große Anzahl an Ehrungen, da es 36 Landesmeistertitel, 38 Landesbestleistungen, 4 Norddeutsche Meistertitel und auch Medaillen bei Deutschen Meisterschaften zu ehren gab. So erhielt Lauftalent Thurid Gers wiederholt die höchste Auszeichnung des KLVs: Den Dr. Rossen-Teller. Thurid Gers (LG Flensburg/ TSV Nord Harrislee) konnte 2014 die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften über 1500m Hindernis erkämpfen, wurde Norddeutsche Meisterin über 800m und sicherte sich gleich vier Landesmeistertitel. Die Ehrungen zogen sich durch alle Altersklassen und Disziplinen. „Einst waren es 3-4 Ehrungen, inzwischen sind es so viele Leistungen, dass schon über neue Kriterien nachgedacht wurde, die zum Glück aber verworfen wurden, da diese Leistungen einfach etwas besonderes sind", so KLV Vorstandmitglied Jan Dreier.

    Nach den Ehrungen und der Entlastung des Vorstandes wehte neuer Wind in die Segel des KLVs:

    Da der bisherige Vorsitzende Frank Heinrich aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten möchte, übernahm Jan Dreier das Steuer des KLVs und ging gleich mit einer neuen siebenköpfigen Mannschaft an Bord des KLV-Schiffes und besetzte erstmalig alle Vorstandpositionen im KLV. Als zweiten Vorsitzenden wählte die Versammlung Friedhard Temme, die Kasse übernahm Frank Heinrich, Hauke Sommer ist nun Wettkampfwart, Breitensportwart Michael Schulte, Vorstandsprecherin für Öffentlichkeitsarbeit wurde Ursula Schulte, Lehrwart Benno Forberger. Rene Göllner agiert weiter als Vorstandssprecher für die Jugend.

    Durch die neue Aufstellung erhofft sich Jan Dreier mit seinem Team eine Optimierung der Abläufe und gleichzeitig eine gesundheitliche Entlastung für die bisherigen Ehrenamtler. Generalprobe wird die Kreismeisterschaft im Hochsprung, Watussi und Stabhochsprung Mitte März sein. Der neue KLV-Vorsitzende Jan Dreier freute sich über die Entwicklung: "Es ist schon etwas besonderes, wenn sich so ein engagierteres Team findet. Diese Chance wollen wir nutzen und nun mit neuer Kraft und Freude an die Veranstaltungsoptimierung gehen. Durch die Landesmeisterschaften stehen wir auch 2015 vor einer großen Herausforderung."

    Nächste Termine